Wählen sie einen Artikel aus der Liste auf der linken Seite.

November 2015

In der Partnerstadt Isle neue Freunde gefunden

Zwei Bewohner des Wohnverbundes Gunzenhausen der Diakonie Neuendettelsau besuchten mit einer Betreuerin den Weihnachtsmarkt in der französischen Partnerstadt Isle. Dank der sehr guten Kooperation mit dem Freundeskreis Isle-Gunzenhausen konnte der Besuch gemeinsam geplant werden. Die Rolle der Gastfamilie spielte die Einrichtung CDTPI für Menschen mit Behinderung. Dort wurden die Besucher herzlich aufgenommen und bekamen einen Einblick in die Alltags- und Arbeitsstrukturen. "Durch die gemeinsam verbrachte Zeit haben wir uns trotz sprachlicher Barrieren besser kennegelernt" , sagt Tanja Reuter, die als Betreuerin dabei war. "Gemeinsame Erlebnisse verbinden und tragen zur Inklusion bei", meint sie. Außerdem war ein Austausch mit den Mitgliedern des Freundeskreises möglich. Das gegenseitige Kennenlernen stand auch hier imFokus. Über das selbstgemachte Gastgeschenk freuten sich alle sehr und bei der Aufschrift  "Amis pour la vie" ( Freunde fürs Leben ) war das motto der Freundschaft schnell klar. 

(mit freundlicher Genehmigung des © ALTMÜHL-BOTE, GUNZENHAUSEN)

Weiterlesen …

Städtpartnerschaft

Delegation aus Gunzenhausen beim Weihnachtsmarkt in lsle.

Mit zwei Kleinbussen reiste eine Delegation mit Stadtrat Gerd Rudolph, Stadträtin Inge Meier und
Mitgliedern des Freundeskreises lsle-Gunzenhausen zum Weihriachtsmarkt in lsle. Die französischen
Freunde nahmendas Angebot der wunderbar duftenden Bratwürste von Metzgermeister Hermann
Fischer und die frisch auf dem Markt gebackenen Brezen gerne an.
Die französischen Gastgeber und auch die Verantwortlichen aus Gunzenhausen äußerten sich
sehr freudig über die Beteiligung der vielen jungen Menschen an der Partnerschaft, da auf diese Weise
der Fortbestand der Städtepartnerschaft in den nächsten Generationen gesichert ist.
 
Mit freundlicher Genehmigung der Stadt Gunzenhausen.