Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen beim Freundeskreis Isle – Gunzenhausen

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen beim Freundeskreis Isle – Gunzenhausen

GUNZENHAUSEN. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Freundeskreises Isle - Gunzenhausen in der Stadthalle stand neben dem Rückblick auf die 35 Jahr-Feier in Isle mit einer Filmvorführung, Neuwahlen und Ausschau auf das kommende Jahr auf dem Programm.

„Eigentlich sollte die JHV schon im April stattfinden, aber wegen der Corona-Pandemie und dem Versammlungsverbot mussten wir die Veranstaltung verschieben“, so die Vorsitzende Katrin Kleeberger zu Beginn der harmonisch verlaufenden Veranstaltung. So fand die Versammlung in der Stadthalle mit dem gebotenen Sicherheitsvorschriften statt. „Auch in der Corona-Zeit lebt die Städtepartnerschaft“ so die Vorsitzende und betonte, „gerade jetzt ist es wichtig, Solidarität und Wertschätzung zu zeigen, so wurden in Isle bunte Blumen in den Gunzenhäuser Stadtfarben gepflanzt und in Gunzenhausen wurden zu Ostern auch die französischen Fahnen gehisst“. Des Weiteren gab es regen Austausch zwischen dem Verein und der Stadt.

In ihrem Jahresbericht erinnerte Katrin Kleeberger an die zahlreichen Aktion beider Städte. So wurde unter anderem im Mai ein Macaron Backkurs in der Berufsschule veranstaltet, Schüleraustausch und Praktika angeboten und durchgeführt. Beliebt bei den französischen Freunden ist auch das Bürgerfest und die Kirchweih, welche aber in diesem Jahr leider der Corona-Pandemie zum Opfer fällt und so leider keine Gäste in die Altmühlstadt kommen können. Eine große Ehrung erhielten Ingrid Pappler und Cornelia Rhode für ihr Engagement als Vorsitzende des Partnerschaftskomitees im Bezirksrathaus in Ansbach.

„Das Highlight im vergangenem Jahr war natürlich das 35jährige Städtepartnerschaftsjubiläum in Isle“ so Katrin Kleeberger. Hier gab es eine Präsentation über die Zukunft Europas, Besuch eines Limousin-Parks mit Diskussion über Landwirtschaft in der EU und natürlich mit einem großen Festakt und der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden durch die Bürgermeister Gilles Begoùt und Karl-Heinz Fitz zur Bekräftigung der Freundschaft beider Städte.

Einen positiven Kassenstand bescheinigte Schatzmeister Markus Rhode und sprach seinen Dank an alle Spender, „die unseren Verein tatkräftig und finanziell unterstützen“. Kassenprüfer und Altbürgermeister Gerhard Trautner bescheinigte Rhode ein ordentliche und korrekte Kassenführung und bat die Mitglieder um Entlastung der gesamten Vorstandschaft, was einstimmig erteilt wurde.

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz sprach in seinem Grußwort die enge Verbundenheit mit seinem Bürgermeisterkollegen Gilles Begoùt, sowie die gute Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis und der Vorstandschaft an. Ihnen galt sein besonderer Dank für ihr großes Engagement zum Wohle der beiden Städte. „Ich bin stolz auf die Partnerschaft beider Städte die auch gelebt wird“, so der Rathauschef. Der Wunsch beider Städte ist auch die Jugend „zusammenzubringen“ und den Schüleraustausch und die Praktika zu forcieren.

Bei den anstehenden Neuwahlen, welche Bürgermeister Karl-Heinz Fitz per Akklamation durchführte wurde Katrin Kleeberger als Vorsitzende des Freundeskreises einstimmig wiedergewählt. Als Stellvertreter stehen ihr Inge Meier und Hartmut Röhl zur Seite. Schriftführerin ist Anita Dommel und Ingrid Pappler. Als Kassier wurde Markus Rhode in seinem Amt bestätigt. Als Beiräte fungieren Marina Berndanner, Johann de Buhr, Hermann Fischer, Kerstin Horndasch, Friedrich Kolb, Uwe Maier, Dr. Steffen Kraus, Cornelia Rhode und Catherine Singer. Als Jugendvertreter neu im Amt sind Maja Sixtbauer und Emily Hofer. Beiräte seitens der Stadt sind Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und Astrid Stieglitz. Kassenprüfer wie bisher Jürgen Merk und Gerhard Trautner.

Ein eistündiger Film über das 35jährige Jubiläum in Isle, professionell zusammengestellt von 3. Bürgermeister Friedrich Kolb rundete die harmonisch verlaufene Veranstaltung ab.

ALFRED MÜLLER

Zurück